top of page

Geld, willst Du mein Freund sein? 7 Tipps, wie ihr beste Freunde werdet



Geld kann dein bester Freund sein, wenn du es richtig handhabst. Wie oft aber hast Du Geld schon verflucht, weil es nicht da ist und Dich unterstützt.


Hast Du schon solche Sätze gehört wie:

  • das kann ich mir nicht leisten

  • bin ich Krösus?

oder hast Du sie bereits selbst gesagt?



Hier sind 7 Tipps, wie du dein Verhältnis zu Geld verbessern und es zu deinem besten Freund machen kannst:

  1. Lerne, dein Geld zu verwalten: Indem du lernst, dein Geld zu verwalten, wirst du in der Lage sein, eine bessere Beziehung zu deinem Geld aufzubauen. Erstelle einen Haushaltsplan und lege ein Budget fest, um deine Ausgaben im Griff zu haben.

  2. Erstelle finanzielle Ziele: Setze dir finanzielle Ziele und arbeite darauf hin, diese zu erreichen. Dies kann helfen, dein Selbstvertrauen im Umgang mit Geld zu stärken und dich dazu motivieren, weiterhin kluge finanzielle Entscheidungen zu treffen.

  3. Investiere in dich selbst: Investiere in deine Ausbildung, Fähigkeiten und Talente, um in Zukunft mehr Geld zu verdienen. Indem du in dich selbst investierst, wirst du wertvoller auf dem Arbeitsmarkt und hast bessere Chancen, mehr Geld zu verdienen.

  4. Sei dankbar für dein Geld: Zeige Dankbarkeit für das Geld, das du hast, statt dich ständig auf das zu konzentrieren, was du nicht hast. Indem du dich auf das Positive konzentrierst, kannst du eine bessere Beziehung zu deinem Geld aufbauen.

  5. Vermeide Schulden: Versuche, Schulden zu vermeiden oder zumindest auf ein Minimum zu reduzieren. Schulden können belastend sein und dich davon abhalten, deine finanziellen Ziele zu erreichen.

  6. Plane langfristig: Denke langfristig und plane für deine Zukunft. Lege Geld für den Ruhestand und für Notfälle zurück, um eine finanzielle Sicherheit zu haben und ein beruhigendes Gefühl zu vermitteln.

  7. Mein Lieblingstipp: habe immer 3 größere Scheine in Deiner Geldbörse, die Du aber nie ausgibst. Damit programmierst Du Dein Bewusstsein darauf, dass Geld da ist und Du nicht im Mangeldenken bist. Du schaust anders auf Geld und lässt zu, dass es zu jeder Zeit zu Dir kommen kann.

Zusammenfassend gibt es viele Schritte, die du unternehmen kannst, um eine bessere Beziehung zu deinem Geld aufzubauen. Lerne, dein Geld zu verwalten, setze dir finanzielle Ziele, investiere in dich selbst, sei dankbar für dein Geld, vermeide Schulden und plane langfristig. Indem du diese Tipps befolgst, kannst du dein Verhältnis zu Geld verbessern und es zu deinem besten Freund machen.


Ich hoffe, diese Tipps helfen dir dabei, dein Verhältnis zu Geld zu verbessern und eine positive Einstellung zum Thema Finanzen zu entwickeln.


Hast Du auch so eine tolle Freundschaft mit Geld? Kommentier mal und erzähl uns was über Deinen Freund.

Comentarios


bottom of page